Clemens Rothkegel

– Rechtsanwalt und Notar a.D. –

Gesellschafter der Rechtsanwaltssozietät FHF

Geboren und aufgewachsen in Berlin. Nach dem Abitur am Canisius Kolleg in Berlin studierte er Rechtswissenschaft in Berlin und Freiburg und absolvierte seine Anwaltsstation 1975/76 hier am Magdeburger Platz bei RA Philipp Heinisch.

Rechtsanwalt Clemens Rothkegel ist seit 1976 in Berlin als Anwalt tätig, bis 1979 gemeinsam mit den Rechtsanwälten Klaus Eschen, Christian Ströbele und Henning Spangenberg in der Meierottostraßestraße 1 bis zur Auflösung der dortigen Sozietät.

Anschließend hat Rechtsanwalt Rothkegel weitere 12 Jahre gemeinsam mit Klaus Eschen in einer Sozietät in Schöneberg am Bayerischen Platz gearbeitet. Vor dem letzten Wechsel an den Magdeburger Platz war RA Rothkegel in Bürogemeinschaft tätig mit RA Jung, RA Honnecker und RA und Notar Kurz-Simshäuser am Kottbusser Damm und in der Badenschen Straße 33.

Im Jahre 1991 wurde RA Rothkegel zum Notar bestellt und seine Aufgaben und Schwerpunkte verlagerten sich dadurch zeitweise fort von der Strafverteidigung und der schwerpunktmäßigen Bearbeitung arbeitsrechtlicher Fälle hin zum Notariat, welches fortan einen Schwerpunkt bildet. Daneben blieb die Strafverteidigung während der gesamten Zeit Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit.

Von daher war es folgerichtig, dass RA Rothkegel sich für acht Jahre im Vorstand der Berliner Strafverteidigervereinigung engagierte. Hier gehörte zu seinen Aufgaben die Fortbildung junger Kolleginnen und Kollegen, die regelmäßigen Treffen aller Strafverteidigervereinigungen sowie die Organisation eines Strafverteiigertages in Berlin.

Seit Gründung ist RA Rothkegel Mitglied des Republikanischen Anwältinnen und Anwaltsvereins. Für diesen hat er ebenfalls zwei Anwaltstage in Berlin organisiert.

Neben der anwaltlichen Tätigkeit galt sein politisches Interesse für zahlreiche Jahre der Initiative gegen das einheitliche Polizeigesetz, an deren Gründung er mitwirkte und deren presserechtlich Verantwortlicher er war.

Hieraus entwickelte sich die Initiative “Bürger beobachten die Polizei”, für die RA Rothkegel ebenfalls verantwortlich war.

Neben anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten ist RA Rothkegel seit 10 Jahren auch Mitglied im Vorstand des Fördervereins “Blindes Vertrauen e.V.”.

Seit Anfang 2002 ist Rechtsanwalt Rothkegel ehrenamtlicher Richter am Anwaltsgericht in Berlin.

Seit Januar 2014 ist er Sozius der Anwaltssozietät FHF – Rechtsanwälte und Notar.

Arbeitsbereiche

  • Arbeitsrecht
  • Strafrecht
  • Verkehrsrecht

Ausbildung

Februar 1966Abitur am Canisius – Kolleg Berlin
1966 – 1967Studium der Rechtswissenschaften an der FU Berlin
1967 – 1969Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg
1969 – 1972Studium der Rechtswissenschaften an der FU Berlin
1973Erstes Juristisches Staatsexamen in Berlin
1976Zweites Juristisches Staatsexamen in Berlin

Beruflicher Werdegang

1976Zulassung als Rechtsanwalt in Berlin
1976 – 1979In Sozietät mit den Rechtsanwälten Klaus Eschen, Christian Ströbele und Henning Spangenberg in der Meierottostr.
1979 – 1990In Sozietät Rechtsanwalt Klaus Eschen in Schöneberg am Bayerischen Platz
1990 – 1994In Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Elze und Rechtsanwalt Keiper
1994 – 2013In Bürogemeinschaft mit den Rechtsanwälten Jung, Honnecker und Rechtsanwalt und Notar Kurz-Simshäuser am Kottbusser Damm und in der Badenschen Str. 33
Seit 1991Notar in Berlin
Seit 2002Mitglied des Anwaltsgerichts Berlin
1984 – 1992Vorstand Berliner Strafverteidigervereinigung
Seit 2014Sozius der Anwaltssozietät FHF – Rechtsanwälte und Notare

Nebenamtliche Tätigkeiten

  • Mitbegründer der Initiative gegen das einheitliche Polizeigesetz sowie deren presserechtlich Verantwortlicher
  • Mitentwicklung der Initiative “Bürger beobachten die Polizei”
  • ehrenamtlicher Richter am Anwaltsgericht in Berlin

Berufsbezogene Mitgliedschaften

  • ehemaliges Mitglied des Vorstandes der Berliner Strafverteidigervereinigung
  • Mitglied des Repubikanischen Anwältinnen und Anwaltsvereins
  • Mitglied im Vorstand des Fördervereins Blindes Vertrauen e.V.