Johann Steudle

– Rechtsanwalt –

Erbrecht
Wirtschaftsrecht
Gesellschaftsrecht
Angestellter Rechtsanwalt der Rechtsanwaltssozietät FHF

Johann Steudle studierte Rechtswissenschaft in Bayreuth, Moskau und Jena. Danach lehrte er deutsches Recht an der Sibirischen Föderalen Universität (Krasnojarsk) sowie an der Hochschule des russischen Außenministeriums (Moskau) und forschte als Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung rechtsvergleichend zu deutschem und russischem Antikorruptionsrecht. Sein Referendariat absolvierte er beim Kammergericht in Berlin.

Als Rechtsanwalt spezialisiert er sich auf das Erbrecht. Seit 2016 arbeitete er zunächst in der Kanzlei von Fachanwalt Dr. Achim Nolte (Freiburg), insbesondere im Pflichtteilsrecht und in der Testamentsgestaltung, anschließend im Bereich Unternehmensnachfolge bei der RSM Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Bremen. Dort war er in der Beratung von Unternehmen auch im Wirtschaftsrecht tätig. Johann Steudle begleitet Organisationen (vor allem Vereine, GbR, GmbH und Genossenschaften) im Gesellschaftsrecht, insbesondere bei der Rechtsform- und Vertragsgestaltung, in Gründungs- und Entwicklungsprozessen sowie in Fragen der Gemeinnützigkeit.

In seiner anwaltlichen Beratung unterstützt er schwerpunktmäßig Akteure, die soziale und ökologische Zielsetzungen unternehmerisch und wirtschaftlich verwirklichen möchten. Johann Steudle engagiert sich insbesondere für kooperative Wirtschaftsformen, z.B. aus dem Bereich der Open-Source- und community-basierten Ökonomie. Ein zentrales Arbeitsfeld ist hierbei die gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, wo er seit 2017 auch ehrenamtlich als Mitglied des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft aktiv ist. Spezifische Anliegen einer transformativen Wirtschaft wie gemeinwohlorientierte Eigentumsmodelle, effektive Selbstorganisation oder gemeinschaftsorientierte Finanzierungs- und Vertriebsformen sind ihm vertraut. Er unterstützt Organisationen hierzu in der rechtlichen Gestaltung und vertritt sie ggf. auch in gerichtlichen und behördlichen Verfahren. Gern treibt Johann Steudle besonders auch Pionierprojekte voran und beschreitet gemeinsam mit den Beteiligten originelle und neue Wege, die er juristisch abzusichern hilft.

In der Beratung bringt er organisationswissenschaftliche Kenntnisse aus dem Studiengang “Organization Studies” der Universität Hildesheim sowie Erfahrungen aus Verbands- und Netzwerkarbeit ein. Als kritischem Juristen ist ihm die Reflektion der eigenen Beratungspraxis und die Weiterentwicklung der anwaltlichen Beratungsformen in Interaktion mit den Ratsuchenden ein besonderes Anliegen.

Johann Steudle setzt sich rechtswissenschaftlich und zivilgesellschaftlich für durchdachte Schritte zu einer sozial-ökologischen Transformation ein und ist hierbei u.a. in der bundesweiten Vernetzung kritischer Wirtschaftsjurist*innen aktiv. Im Rahmen des Commons-Instituts beschäftigt ihn u.a. die Frage, wie Recht konzeptionell für eine commons-orientierte Wirtschaftsordnung fortentwickelt werden kann (sog. “Law for the Commons”). Zu Themen eines „transformativen Wirtschaftsrechts“ steht er gern für Kooperationen und als Referent zur Verfügung.

Arbeitsbereiche

  • Erbrecht
  • Kooperatives Wirtschaftsrecht
  • Vereins- und Genossenschaftsrecht

Ausbildung / Werdegang

1998Abitur in Bayreuth
1998 – 1999Zivildienst in einem Jugendhilfezentrum in Bayreuth
2003 – 2004Auslandsstudium an der Staatlichen Lomonossow-Universität (МГУ) in Moskau
2006Erstes Juristisches Staatsexamen in Thüringen (mit Prädikat)
2006 – 2008Lektor der Robert Bosch Stiftung an der Sibirischen Föderalen Universität (СФУ) in Krasnojarsk
2008 – 2010Zweites Juristisches Staatsexamen in Berlin (mit Prädikat)
2011 – 2012Projektmitarbeiter und Lehrender der FU Berlin an der Hochschule des Russischen Außenministerium (МГИМО-У) in Moskau
2012-2015Forschung zum deutschen und russischen Antikorruptionsrecht, u.a. in der „International Research School for Comparative Criminal Law“ am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg
2016Zulassung als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Nolte & Pustejovsky, Freiburg
2018Zulassung als Syndikusrechtsanwalt bei der RSM Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Bremen
seit 2019Rechtsanwalt bei FHF Rechtsanwälte und Notar, Berlin

Außerberufliche Tätigkeiten / Mitgliedschaften

  • Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V.
  • Commons-Institut e.V.
  • Transparency International Deutschland
  • Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. (VDJ)
  • Mietshäuser Syndikat
  • Sterngartenodyssee – Solidarische Landwirtschaft für Gemüse, Obst und Saft

Workshops, Vorträge & Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Impuls zur “transformativen Rechtsgestaltung”: Treffen der AG Jura von Stipendiat*innen/Alumni der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin, Dezember 2018
  • The Commons, Law and Ontological Politics: Internationaler Workshop, Bristol, September 2018
  • Online-Artikel “Wirtschaftliche Tätigkeit von „Idealvereinen“. Zur BGH-Entscheidung vom 16.05.2017”, NP aktuell, Ausgabe II/2017
  • Workshop “Schnittstellen zwischen Erb- und Wirtschaftsrecht”: Fortbildung der AG Beratung, Berlin, Mai 2017
  • Workshop “Rechtsformgestaltung für sozial-ökologische Unternehmungen”: Grünhof, Freiburg, März 2017
  • Sammelbandbeitrag „Korruptionsbekämpfung durch Dienstrecht?“, in: Bartsch (Hrsg.): 50 Jahre Südwestdeutsche und Schweizerische Kriminologische Kolloquien. Berlin. 2017. S. 263-278